Wiki für pflegende Angehörige

Reha

Rehabilitation (mittellat.: rehabilitatio, „Wiederherstellung“). kurz: Reha bezeichnet eine Sozialleistung zur Wiedereingliederung einer kranken, körperlich oder geistig behinderten oder von Behinderung bedrohten Person in das berufliche und gesellschaftliche Leben (§ 1 SGB IX). Reha-Maßnahmen werden nur erbracht, wenn die betreffende Person reha-bedürftig und reha-fähig ist. Beides wird durch sozialmedizinische Begutachtung ermittelt.

Eine Reha für pflegende Angehörige dient der Wiederherstellung der Gesundheit, sie muss beantragt werden. Die Pflegekasse der zu pflegenden Person entscheidet über die Notwendigkeit und übernimmt die versicherten Kosten.

  • Die Rehabilitation ist aus medizinischen Gründen erforderlich.
  • Sie sind körperlich in der Lage, die Rehabilitation durchzuführen.
  • Es besteht eine positive Prognose.
  • Die Ziele der Reha sind in einem realistischen Zeitrahmen erreichbar