Wiki für pflegende Angehörige

Gate-Control-Theorie

Die "Gate-Control-Theorie" des Schmerzes, kurz "Gate-Theorie", erklärt, unter welchen Voraussetzungen Schmerzen empfunden werden und beschreibt, dass unter bestimmten Umständen Schmerzsignale nicht zum Gehirn weitergeleitet werden. Es wird von der Annahme ausgegangen, das im Hinterhorn des Rückenmarks ein besonderer Nervenmechanismus vorhanden ist, der wie ein "TOR" arbeitet.

Schlagwörter: