Wiki für pflegende Angehörige

Pflegende Angehörige

Pflegende Angehörige sind Personen aus dem Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis eines pflegebedürftigen Menschen, die diesen Menschen im häuslichen Bereich ganz oder teilweise im Sinne der Laienpflege versorgen und betreuen. Der Kreis der Angehörigen kann über die Mitglieder der Familie hinausgehen und neben Verwandten, Ehepartner und Verschwägerten auch Freunde, Bekannte, Nachbarn und andere nahe stehende Personen miteinschließen. Der von den Angehörigen geleistete Anteil an der Betreuung und Pflege oder deren Qualität wird durch den Begriff Pflegende Angehörige nicht näher definiert.
In vielen Fällen haben die Angehörigen den Pflegebedürftigen zu sich in die Wohnung genommen; in anderen Fällen sind sie selbst in die Wohnung des Pflegebedürftigen gezogen, leben in seiner Nähe oder in der unmittelbaren Nachbarschaft. Professionelle Pflegedienste können zur Unterstützung hinzugezogen werden. Die anfallenden Kosten werden unter bestimmten Bedingungen ganz oder anteilig von der Pflegeversicherung getragen.

Situation in Deutschland [Bearbeiten]

2008 waren in Deutschland etwa 2,25 Millionen Menschen pflegebedürftig im Sinne des Rechtes der Pflegeversicherung. Davon wurden ca. zwei Drittel in häuslicher Umgebung versorgt, hiervon wiederum etwa zwei Drittel ausschließlich von Angehörigen. Die Angehörigen unterstützen den Pflegebedürftigen bei den hauswirtschaftlichen Tätigkeiten, bei den alltäglichen Verrichtungen (Grundpflege) und bei Besorgungen und Behördengängen, sie beaufsichtigen ihn, leiten ihn an oder sie übernehmen diese Tätigkeiten selbst ganz oder teilweise anstelle des Pflegebedürftigen. Die Unterstützung im Rahmen der Nachbarschaftshilfe oder durch die Familienangehörigen kann gelegentlich geschehen, aber auch täglich und rund um die Uhr. Sie wird unentgeltlich geleistet oder auch gegen eine Art "Aufwandsentschädigung" in Form von Geldzuwendungen (z.B. Pflegegeld), Geschenken oder "Kost und Logis".

Belastungen pflegender Angehöriger [Bearbeiten]

Pflegende Angehörige werden bei einer umfassenden Pflege häufig von ganz unterschiedlichen Belastungen gleichzeitig und oft unvorbereitet getroffen. Da die Verweildauer im Krankenhaus auch von Schwerkranken mittlerweile sehr kurz ist („ambulant vor stationär“), müssen sich Angehörige plötzlich auf eine völlig veränderte Situation einstellen. Oft muss die häusliche Pflege innerhalb weniger Tage organisiert werden, wenn die Entlassung aus dem Krankenhaus sehr kurzfristig angekündigt wird. Folgende Arten der Belastung können unterschieden werden: 

  • Psychische Belastungen
  • Körperliche Belastungen
  • Soziale Einschränkungen
  • Finanzielle Belastung
  • Sonstige Belastungen

Haftung pflegender Angehöriger [Bearbeiten]

Pflegende Angehörige können Opfer oder Verursacher von Schäden sein. In allen Fällen stellt sich die Frage nach der Haftung. Als pflegende Angehörige werden hier die Personen verstanden, die nicht erwerbsmäßig eine andere Person (es kann ein Angehöriger oder schlicht die Nachbarin sein) in deren häuslichem Umfeld pflegen. Minijobber werden daher grundsätzlich nicht ehrenamtlich tätig.
Schlagwörter: